Berlin - Impressionen einer Metropole Berlin, Oberbaumbrücke und Fernsehturm

Yva

Yva wurde als Else Ernestine Neuländer am 26. Januar 1900 in Berlin geboren und kam vermutlich 1942 oder 1944 im Konzentrationslager Majdanek (Polen) ums Leben.
Sie war eine Berliner Mode-, Werbe-, Akt- und Porträtfotografin.

Else Ernestine, eines von neun Kindern eines Kaufmanns und einer Modistin, gründete unter dem Pseudonym "Yva" im Jahr 1925 ihr erstes Fotoatelier in Berlin.
Yva arbeitete für verschiedene Zeitungsverlage, vorwiegend aber für den Berliner Ullstein-Verlag, der eine Reihe von Illustrierten und Magazinen mit ihren Fotografien veröffentlichte. Für das ebenfalls von Ullstein herausgegebene und monatlich erscheinende Magazin "UHU" gestaltete Yva sehr erfolgreich ihre Bildgeschichten.
Auch auf international bedeutenden Veranstaltungen in Rom, London und Paris waren ihre Fotografien zu sehen.

1934 heiratete Yva Alfred Simon, der sich um die kaufmännischen Dinge des Ateliers, in dem inzwischen mehrere Angestellte arbeiteten, kümmerte.
1936 trat ein neuer Lehrling seine Ausbildung in dem angesagten Berliner Atelier der Starfotografin Yva an - es war Helmut Neustädter, der später als Helmut Newton eine internationale Karriere starten sollte.

Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten sah sich Yva wegen ihrer jüdischen Herkunft zunehmenden Schikanen ausgesetzt. Um ihre berufliche Existenz zu retten, übergab Yva 1936 einer nicht-jüdischen Freundin die offizielle Leitung ihres Ateliers, konnte damit aber nicht verhindern, dass sie 1938 mit einem Berufsverbot belegt wurde und ihre Existenzgrundlage verlor. Um ihren Lebensunterhalt zu sichern, arbeitete Yva als Röntgenassistentin im Jüdischen Krankenhaus in Berlin.
1942 wurden sie und ihr Ehemann von der Gestapo verhaftet und nach Majdanek deportiert, wo sie vermutlich auch ums Leben kamen.

Zwei Stolpersteine vor dem Haus in der Schlüterstraße 45 in Berlin-Charlottenburg, der letzten Wohnadresse des Ehepaares, erinnern heute an ihre Deportation.
Die Inschrift für Yva lautet:
"Hier wohnte Else "Yva" Neuländer-Simon, Jg. 1900, deportiert 1942, ermordet in Majdanek".

zurück zur Liste

Seitenanfang


[Home][Geschichte][Über mich][Fotos][Hohenzollern][Sightseeing][Links][Impressum][Sitemap]
Copyright (c) 2009 Brigitte Ferlet. Alle Rechte vorbehalten.