Berlin - Impressionen einer Metropole Berlin, Oberbaumbrücke und Fernsehturm

Magdalene von Sachsen

Magdalene, Prinzessin von Sachsen, wurde am 7. März 1507 in Dresden geboren und starb am 25. Januar 1534 in Berlin.
Ihre Eltern waren Herzog Georg von Sachsen (1471-1539) und Barbara (1478-1534), Tochter des polnischen Königs Kasimir IV.
Herzog Georg trug nach dem Tode seiner Frau, mit der er 38 Jahre verheiratet war, den Beinamen "der Bärtige", weil er sich als Zeichen des schmerzhaften Verlustes fortan nicht mehr rasierte.

Magdalene wuchs mit ihren zwei älteren Brüdern Johann und Friedrich und ihrer älteren Schwester Christina auf. Sechs ihrer Geschwister starben bei oder kurz nach ihrer Geburt.
Am 6. November 1524 heiratete Magdalene in Dresden den späteren Kurfürsten Joachim II von Brandenburg (1505-1571).

Aus der Ehe gingen sieben Kinder hervor, von denen allerdings nur drei das Erwachsenenalter erreichten. Kurprinz Johann Georg war das erstgeborene Kind. Er kam am 11. September 1525 zur Welt. Ihr zweitgeborenes Kind, Barbara, heiratete später Herzog Georg II von Brieg und ihr 1530 geborener Sohn Friedrich wurde Erzbischof von Magdeburg.
Das letztgeborene Kind war ebenfalls ein Junge, aber weder er noch seine Mutter überlebten die Geburt. Magdalene starb im Alter von nur 27 Jahren - rund drei Wochen vor ihrer Mutter.

Ein Jahr später wurde ihr Ehemann Kurfürst von Brandenburg und ging noch im selben Jahr eine zweite Ehe mit Hedwig von Polen (1513-1573) ein.

zurück zur Liste

Seitenanfang


[Home][Geschichte][Über mich][Fotos][Hohenzollern][Sightseeing][Links][Impressum][Sitemap]
Copyright (c) 2009 Brigitte Ferlet. Alle Rechte vorbehalten.